Übermäßiges Schwitzen

Botox® gegen übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose)

Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose), besonders unter den Achseln, an den Handflächen oder Fußsohlen, kann einen großen Einfluss haben auf das gesellschaftliche Leben.

overmatig transpireren (hyperhidrose)

In all diesen Fällen kann es eine Behandlung mit Botulinumtoxin eine Lösung geben. Es ist von Botulinumtoxin bekannt dass die nicht nur eine gute Anti-Falten-Mittel ist, aber dass es auch sehr wirksam gegen übermäßiges Schwitzen ist. Botulinum Toxin blockiert die Aktivität der Nerven, die Schweißdrüsen stimulieren, so dass diese Drüsen stoppen Schweiß zu produzieren. Injektion von Botox® in der Haut an der Stelle der übermäßiges Schwitzen reduziert die übermäßige Schweißproduktion um etwa 95%. Dies hat keine Auswirkung auf die Schweißproduktion an anderen Körpersteilen.

Außer die Behandlung von übermäßigem Schwitzen der Achselhöhlen ist es auch möglich die Handflächen oder Fußsohlen zu behandeln. Während der Behandlung werden im jeden Zentimeter von Behandlungsgebiet kleine oberflächliche Injektionen angegeben. Die Gesamtbehandlungszeit beträgt ca. 30 Minuten.

Zum Bereichern der Behandlung wird während die Behandlung gekühlt. Auch kann es, falls gewünscht, eine betäubende Creme voraufgetragenen an Behandlungsgebiet. Nach einigen Tagen ist die Wirkung von Botox® auffällig und nach zwei Wochen werd Schwitzen minimal.

Die Wirkungsdauer der Behandlung variiert von Person zu Person, durchschnittlich von 6 bis 12 Monaten. Die Behandlung kann dann problemlos wiederholt werden.

Die Frage welche Behandlung für Sie persönlich die beste ist läßt sich erst beantworten nach dem ersten ausführlichen Beratungsgespräch mit Ihrem Kosmetischen Arzt.

 

TERMIN VEREINBAREN